DoGesture v1.0

DoGesture ist ein ActionScript Framework zum erstellen und interpretieren von Mausgesten.

DOWNLOAD – DoGesture v1.0 (164 KB)

Innovative Navigationen oder Intuitive Bedienkonzepte lassen sich mit dem Framwork in nur wenigen Zeilen Code realisieren.

DoGesture steht vorerst in der Version 1.0 zum download bereit.

Im Download enthaltet ist ein Implementierungs-Beispiel, welches die Funktionsweise von DoGesture erläutert.

Ein Bespiel nach Klick auf das Bild:
DoGesture

DoSite und die Vita Oase

Das erstellen von Flash Webseiten ist mühselig. Viele Funktionen die in HTML selbstverständlich sind, wie Browser-Navigation oder Suchmaschinen Optimierung lassen sich mit Flash nur schwer umsetzen.

Jetzt kommt DoSite ins Spiel. Das Framework ermöglicht es komplexe Flash Webseiten übersichtlich und Pflegeleicht zu verwalten, und ermöglicht zudem eine einfache Browsernavigation durch den Einsatz von

SWF Address 2.3.

DOWNLOAD – DoSite v0.5 (72 KB)

DOWNLOAD – Vita Oase (723 KB)

Der Aufbau solcher Seiten bleibt dabei denkbar einfach.
Das Framework kombiniert die Website aus den Inhalten von drei .xml Dateien. Die „dosite.xml“ enthält alle Initialisierungs-Eigenschaften von DoSite. Die „content.xml“ enthält alle Links auf die einzubindenden Inhalte.
Die Magie passiert in der „composition.xml“. Die Inhalte werden hier in eine logische Struktur gebracht, ebenso werden hier Seitentitel und Inhaltstypen angelegt.
Navigation und Zugriff auf die Unterseiten passiert über die „ITEM“ id.
Die Eigenschaft „type“ gibt an um welche Art von Inhalt es sich handelt. Ist eine .swf eine Unterseite, oder besteht sie aus statischem Content? Genügt vielleicht die Einbindung eines Bildes? Das alles und mehr steht hier übersichtlich und verständlich.

Die Feuertaufe für DoSite war die „Vita Oase“.
Das Schulprojekt ist als Vorbereitung für die Praktische Zwischenprüfung meiner Mediengestalter Ausbildung entstanden.
Vorlage war die Aufgabenstellung der Praktischen Zwischenprüfung 2005. Drei Seiten mussten umgesetzt werden (home, fitness, figur). Die anderen sind nicht verlinkt. Die
Website nutzt eine noch sehr für Version (nicht in der .zip enthalten). Bugs und Ungereimtheiten bitte ich zu entschuldigen.

Die Umsetzung des Layouts dauerte mit der Verwendung von DoSite keine 4 Stunden!

Die Arbeitsdaten der Website können dem „vitaoase.zip“ entnommen werden.
Die aktuelle Version von DoSite (mit SWF Adress v2.3) findet sich in der „dosite_as3_v0.5.zip“.

Sollte Interesse an einer ausführlichen Dokumentation zu DoSite bestehen, wird diese bald folgen. Bis dahin: Viel Spass mit der Beta Version von DoSite.

Ein Klick auf das Bild öffnet die Website:
Vita Oase

Brick Wave

3D muss nicht immer perspektivisch sein. Brick Wave zeigt das sich ein einfacher Dreidimensionaler Effekt auch problemlos mit Isometrie umsetzten lässt.

Brick Wave Demo auf wonderfl.net

Die swf zeichnet ein Raster aus Würfeln auf die Bühne. Die Höhe dieser wird durch einen „Perlin Noise“ Filter bestimmt. Der Filter wird mit jedem neuen Frame verschoben und die Würfel neu gezeichnet.

Ein Mausklick auf die Wellen lässt einen Würfel Berg entstehen.

Die Animation öffnet sich nach Kick auf das Bild:

brickwave

Hier noch eine interaktive Variante (Kamera benötigt):
brickwaveinteractive

Das Rendern von Grass

Grassflächen sind komplexe Gebilde. Eine Wiese besteht aus tausenden von Grashalmen die sich alle im Detail unterscheiden.
Dies sind zwei Versuche Grassflächen Nachzubilden.

Hier ein einfaches Beispiel:

canvas_1

Ein Renderbeispiel mit Textur und Animation (zum öffnen Bild anklicken):

canvas_2

Decypher Me

Decypher Me ist eine kleine Hommage an meine (sehr kurze) Studienzeit. Das Spiel ist eine Nachbildung unserer ersten Aufgabe in Kryptografie. Ziel ist es einen verschlüsselten Text zu entschlüsseln.

Wenn ich mich richtig entsinne handelt es sich bei dem verwendeten Algorithmus um den “einfachen Caesar”.

Leider habe Decypher Me nie weiterentwickelt. Gibt es Leute gibt die Interesse an solch einem kurzweiligen Denkspiel haben?

grid1

Wer mir die Lösung des Spiels nennen kann wir loben auf meine Blog erwähnt :).

Erreichen könnt ihr mich, wie immer, unter mail@davidochmann.de.

Kleiner Tip: Es handelt sich um die ersten beiden Strophen eines englischen Songtext.

Edit:
Zwei Leute haben sich bisher geschafft den Text zu entschlüsseln: Viel Lob und Preis gehen an Wolfgang Brunner und Felix Winkler.